Warum es Dich wirklich weiterbringt, wenn Du Computer und Smartphone so richtig entrümpelst 1


Dieser Beitrag ist einer von 26, die im Rahmen von Meike Hohenwarters Blog-Parade der Life Hackademy entstanden sind. Unter dem Motto “Mach dir dein Leben leichter!” kannst Du hier alle anderen spannenden Artikel mit Life Hacks aus den Bereichen Lifestyle & Beziehungen, Investment & Karriere, Fitness & Gesundheit und Entfaltung & Spiritualität ansehen.

Warum es Dich wirklich weiterbringt, wenn Du Computer und Smartphone so richtig entrümpelst

Kommt dir das bekannt vor: Auf deinem Computer und deinem Smartphone häufen sich Fotos und Dokumente? Du hast Tausende von (ungelesenen) E-Mails und mehrere Social Media Accounts und Gruppen? Du hast viele unterschiedliche Projekte gleichzeitig auf dem Schreibtisch?

Und du bist genervt, weil

✔️ du immer mehr Zeit mit der Suche von Dokumenten verschwendest,

✔️ nur noch auf die digitale Infoflut reagierst

✔️ und du dich verzettelst, anstatt dich auf wirklich wichtige Aufgaben zu konzentrieren?

Vom Aufräummuffel zum souveränen Dompteur deiner digitalen Dinge

Ich möchte deinen Aufräumimpuls wecken und dir erzählen, warum es sich für dich lohnt auf Computer, Smartphone & digitalen Speichern mit Schmackes durchzukehren und wie du am Besten damit anfängst.

 

Wenn ein aufgeräumter Schreibtisch für einen aufgeräumten Geist steht, wofür steht dann ein leerer Schreibtisch?

Dieses Zitat soll das Physikgenie Albert Einstein gesagt haben. Ich finde das Zitat sehr lustig, aber lieber Albert:

Seit ich einen (fast) leeren Desktop habe, ist bei mir das Gegenteil der Fall. Auch wenn ich noch weit vom Physiknobelpreis entfernt bin 😁

 

Mittlerweile leere ich täglich meinen virtuellen Papierkorb und kann gar nicht mehr ohne.

 

6 richtig motivierende Gründe um aufzuräumen

 

 

1️⃣ Du findest wichtige Ziele wieder, die oft durch dringende Dinge und die Infoflut nach hinten rutschen.

 

2️⃣ Auf einem aufgeräumten Desktop mit wenigen Ordnern kannst du besser fokussiert arbeiten. (Ich habe genau zwei Hauptordner und einen wechselnden aktuellen Projekt-Ordner.)

 

3️⃣ Das Gleiche gilt für einen aufgeräumten Webbrowser. Du verzettelst dich weniger und verlierst dich nicht in zu vielen offenen Tab-Fenstern. Dabei hilft ein übersichtliches Dashboard z. B. von [https://start.me/start/de/startseite] und eine geniale Browserfenster-Sammel-Extension.

 

4️⃣ Du bekommst den Überblick und die Orientierung über das, was wirklich tun willst!

5️⃣ Digitales Wegschmeißen setzt Energie frei für viele neue Dinge und Ideen.

 

6️⃣ Alles in allem kannst du nach dem ersten Entrümpelsprint deine Arbeitsabläufe am Rechner verbessern und wesentlich effizienter & gleichzeitig effektiver arbeiten.
So hast du das gute Gefühl, dass du wirklich was geschafft hast und nicht nur vor dich hingearbeitet hast. Zumindest an ganz vielen Tagen.

 

Für all das lohnt es sich richtig für dich mit einem digitalem Aufräumsprint zu starten! 🚀

Ich habe übrigens viele schöne Erlebnisse in meinem digitalen Foto-Ordner gefunden. Die tollsten hängen jetzt ausgedruckt an meiner Wand und sind in meinem digitalen Erfolgs- & Gute-Laune-Ordner in greifbarer Nähe auf meinem virtuellen Schreibtisch.

Die Folge

In anstrengenden Meetings oder wenn mal ein richtiger stressiger Tag ist, bin ich viel schneller wieder gut gelaunt und gehe gelassener mit nervigen Situationen um.

Wenn du genauso genervt warst wie ich, dann ist jetzt genau die perfekte Zeit um es anzugehen! Denn jetzt sitzt du vielleicht öfter im Homeoffice als dir lieb ist, das Wetter wird schon langsam wieder besser und der Frühjahrs-Impuls wartet nur darauf aktiviert zu werden 😃

Falls du noch nicht überzeugt bist: Forscher haben übrigens herausgefunden, dass uns Chaos

✔️ unglücklicher macht,

✔️ für ein stressigeres Leben sorgt

✔️ und wir mehr Kekse essen.

Also versuche es einfach und starte jetzt! Du kannst nur gewinnen.

 

 

Wie startest Du jetzt am besten?

1️⃣ Überlege Dir deine Motivation 
Warum willst Du aufräumen? Was ist dein allergrößter persönlicher Nutzen? Hinterfrage dabei deine Warums. Wenn Du keine Zeit mit unnötigem Suchen verschwenden willst, dann kann dein Nutzen darin liegen, dass Du schneller mit deiner Arbeit fertig wirst und Du mehr Zeit mit deiner Familie verbringen kannst oder für dein Hobby oder Du damit so richtig viel schaffst und bei deinem Chef punkten kannst. Beschäftige Dich mindestens 10 bis 15 Minuten mit deinem Warum, damit Du nicht nur ein kurzes Strohfeuer entfachst, sondern nachhaltig dranbleibst. Notiere es Dir und baue Dir damit deinen individuellen Desktophintergrund.

 

2️⃣ Visualisiere deinen digitalen Bestand mit einer Mindmap. So gewinnst Du den Überblick wo deine digitalen Schätze überhaupt versteckt sind.

 

3️⃣ Definiere deine wichtigsten Projekte & Kategorien, in die Du deine Dokumente & digitalen Baustellen jetzt einteilen kannst. Manchmal stellst Du diese auch erst fest, wenn Du mit dem Wegwerfen beginnst. Unterscheide in privat/beruflich und in dringend/wichtig.

 

4️⃣ Nimm dir deine wichtigsten Baustellen als erstes vor – am besten in einem Frühjahrssprint oder mehreren kleineren. Stresst dich dein Maileingang am meisten? Oder die Millionen von Fotos, die sowieso nur Speicherplatz wegnehmen auf deinem Smartphone?

Mit diesen 4 Schritten gehst Du schon einen gehörigen Schritt hin zu deinem Aufräumkick und einer Routine, die Du nicht mehr missen möchtest 🔝

 

Alleine starten ist nicht dein Ding?

Dann ist vielleicht mein Angebot für dich spannend.

✔️ Ich nehme mir Zeit für dich und erstelle Dir nach einem persönlichen Strategiegespräch einen Plan, der zu Dir passt

✔️ Du bekommst einen individuellen Erfolgskalkulator an die Hand.

✔️ Persönlicher E-Mailsupport & Tipps halten Dich bei der Stange

Melde Dich gerne bei mir oder hol Dir mein Motivations-Startervideo zum digitalen Entrümpeln


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Warum es Dich wirklich weiterbringt, wenn Du Computer und Smartphone so richtig entrümpelst